ZS96: Von der Entstehung des Croissants und anderen kulinarischen Mythen

Wir springen in dieser Episode wie wild zwischen den Zeiten hin und her, was allerdings gleich bleibt, sind die Objekte unseres Gesprächs: Nahrungsmittel! Aber nicht irgendwelche Nahrungsmittel, sondern solche, um die sich Mythen der Entstehung ranken. Wir sprechen nämlich über kulinarische Mythologie, mit einigen wenigen Beispielen, so viele eben in 45 Minuten passen. Mit von der Partie: Marco Polo, das Croissant, nicht so verdorbenes Fleisch und die Brezel.

Wer Zeitsprung unterstützen möchte: Wir freuen uns, wenn ihr den Podcast bei iTunes rezensiert oder bewertet. Für alle jene, die kein iTunes verwenden, gibt’s die neue Podcastplattform Panoptikum, auch dort könnt ihr Zeitsprung empfehlen, bewerten aber auch euer ganz eigenes PodcasthörerInneprofil erstellen.

Wir freuen uns auch immer, wenn ihr euren Freundinnen und Freunden, Kolleginnen und Kollegen oder sogar Nachbarinnen und Nachbarn von Zeitsprung erzählt!

 


avatar Richard
avatar Daniel Paypal Icon

Feed Enclosure
Podcast Feed: Zeitsprung – Geschichten aus der Geschichte (mp3) MP3 Audio
Podcast Feed: Zeitsprung – Geschichten aus der Geschichte (mp4) MPEG-4 AAC Audio
Podcast Feed: Zeitsprung – Geschichten aus der Geschichte (ogg) Ogg Vorbis Audio
Podcast Feed: Zeitsprung – Geschichten aus der Geschichte (Zeitsprung No Spoilers) MP3 Audio

13 Antworten auf „ZS96: Von der Entstehung des Croissants und anderen kulinarischen Mythen“

Wirklich wieder eine sehr schöne und informative Folge. Ja, ich wußte, daß das mit den Marco-Polo-Nudeln ein Mythos ist, aber wann und wie er zur Welt kam, war mir auch neu.
Und ohne jemandem zu nahe treten zu wollen: ich kann den teiggewordenen Salzlecksteinen (in der Sendung als “Brezn” bezeichnet) nichts abgewinnen, nehme aber gerne die sonstigen Anregungen gerne an 😉

Wahnsinn, ich kann mich erinnern, dass der Mythos des Croissants so ähnlich in einer Dokumentation auf einem öffentlich-rechtlichem Sender als Fakt dargestellt wurde. Das blieb mir bestimmt zehn Jahre als fun fact im Kopf und jetzt erst erfahre ich, dass es nicht stimmt. Danke, dass Ihr mit den fake news aufräumt 😉

Ich komme aus der Nähe von Bad Urach, hier glauben alle dass die Brezel von hier ist. Das kriegst überall mal zu hören, Schule etc. Deswegen hatte ich vor ein paar Jahren mal recherchiert. Aber so ist das mit dem Volksmund, du kriegst das nicht aus den Köpfen. 😉

Sehr schöner Podcast, hör ich immer sehr gerne. Auch das Österreichisch ist sehr angenehm. Beste Wünsche und noch viele leiwande Folgen.

Ebenfalls als Bayer in Hamburg würde es mich sehr interessieren wo es hier eine anständige Brezn geben soll? Ich bin bisher noch nicht fündig geworden.
Euch aber großes Lob, bin mittlerweile großer Fan eurer Podcasts geworden!!

Danke, mir hat der Podcast sehr gut gefallen und fand ihn auch sehr informativ. Außerdem haben Sie eine sehr angenehme ruhige Stimme.

Ich hab zwar schon gehört, dass die Pasta aus China kommt sollte und nicht aus Italien, aber, dass Marco Polo die Pasta von China nach Italien gebracht hat, ist mir neu.

Ich hätte eine hübsche Geschichte zum Ursprung des Wortes “Leberkäse”, die nur leider nicht stimmt, da ich sie selber erfunden habe. Ich wollte nämlich immer schon gern wissen, warum man ein Produkt, das weder Leber noch Käse enthält, ausgerechnet “Leberkäse” nennt. Also habe ich mir gedacht, vielleicht hat’s ja einen Koch namens Leberque gegeben (aus Frankreich stammend, bei einem Adeligen angestellt oder so) und die von ihm entwickelte Masse wurde ursprünglich “Die Leberquaise” genannt, was dann in deutschsprachigen Gegenden zu “Der Leberkäse” verballhornt wurde. Mich würde aber interessieren, wie es nun wirklich gewesen ist (denn ich glaube kaum, dass ich den tatsächlichen historischen Ablauf erraten habe….)Auch der Ursprung des Wortes “Mayonnaise” ist mir unbekannt und ich wüsste gerne mehr darüber.
Tolle Folge, sehr anregend!

Lieber Daniel, lieber Richard, es macht so viel Freude, euch zuzuhören 😊 wollte ich mal sagen. Besonderen Spaß hat mir heute Eure Diskussion über die Brezn gemacht. Ich bin aus Bayern, habe aber sehr lange in Berlin gelebt, wo es – eventuell im Gegenzug zu Hamburg (ich mag das ja gar nicht glauben) – nicht möglich ist, eine ansatzweise „gscheite“ Brezn zu bekommen. (Wenn die so schön „knusprig“ ist heißt das bei uns übrigens „resch“). Anyway. Abgesehen davon auch dickes Lob an euch, weil man wirklich immer viel Neues lernt, Ihr macht Euch so viel Arbeit, keep up the good work! Liebe Grüße !!!

Ich habe diese wirklich wieder sehr interessante Folge vor einigen Tagen gehört. Heute besuche ich meinen Neffen und er erzählt mir, dass Marco Polo die Nudeln aus China mitgebracht hat. Ich frage ihn, wo er das gehört hat. Er holt darauf den ersten Asterix-Band und tatsächlich steht dort: “Spaghetti wurden erst sehr viel später von Marco Polo aus China eingeführt!” Ich habe mich dann sehr gefreut, ihn korrigieren zu können. Allerdings hat er mir nicht geglaubt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.