21 Dez

ZS65: Die Erfindung des diamantenen Verlobungsrings

In dieser Episode springen wir zunächst ans Ende des 19. Jahrhunderts: in Südafrika wurden soeben riesige Diamantenvorkommen entdeckt und die aus diesem Grund geschaffene De Beers Gruppe übernimmt schnell die Vorherrschaft was weltweiten Abbau und Handel angeht. Und Anfang des 20. Jahrhunderts beginnen sie mit einer Werbekampagne, deren Wirkung bei Verlobungen auf der ganzen Welt auch heute noch bemerkbar ist.

Das in der Episode besprochene Buch heißt “The Rise and Fall of Diamonds: The Shattering of a Brilliant Illusion”, von Edward Jay Epstein.

Related Episodes



avatar Richard
avatar Daniel Paypal Icon

Feed Enclosure
Podcast Feed: Zeitsprung (mp3) MP3 Audio
Podcast Feed: Zeitsprung (mp4) MPEG-4 AAC Audio
Podcast Feed: Zeitsprung (ogg) Ogg Vorbis Audio

9 Gedanken zu „ZS65: Die Erfindung des diamantenen Verlobungsrings

  1. Lieber Richard und lieber Daniel (oder umgekehrt),
    wieder einmal eine grandiose Geschichte aus der Geschichte!
    Denn die Geschichte der Diamanten ist eine Geschichte voller Missverständnissen! 🙂

    Eine Frage hätte ich dazu:
    Ist seid dem Ende des 1. oder 2. Weltkrieg 1919 die Verkaufsmenge an Diamanten zurück gegangen (Minute 13)?

    Nichtsdestotrotz dachte ich zu aller Erst an eine ganz bestimmte Person durch die Du, Richard, auf diese Geschichte aus der Geschichte gekommen bist; nämlich an Dr. Nikolas Wöhrl! Aber der andere geht auch. 🙂

    Denn der Nikolas zeigt, warum…
    – die De Beers bald mit ihrem Werbeslogan untergehen werden
    – Diamanten als Wertanlage total sinnlos sind
    – die meisten Diamanten NICHT für Plattenspieler verwendet werden
    – und warum Diamanten einen Wert als hartes Material haben

    in dem folgenden Link:
    https://www.youtube.com/watch?v=pSsi9rvzF5Q
    (ich hoffe der Link funktioniert)

    Sorry für das CrossOver zu einem mindestens ebenso hervorragenden Podcast wie dem Euren und ich wünsche Euch und allen anderen Hörern dieses Podcasts noch ein besinnliches Fest und frohe Feiertage!

    Und tut’s noch a bissal Brav bleibn… 🙂

    • Hallo Gomes,

      danke fürs Lob!
      Bezüglich deiner Frage: Die Verkaufsmenge ging nach dem Ende des 1. Weltkriegs zurück. Jedenfalls laut der Studie von Ayers, auf die ich mich bezogen habe.

      Danke auch für den interessanten Link, werd ich mir gleich mal zu Gemüte führen!

      Liebe Grüße und schöne Feiertage,
      Richard

  2. Hallo Richardm
    hättest du bei den ganzen Statistiken darüber, wie verbreitet der Diamantring als Verlobungsgeschenk in unterschiedlichen Ländern ist, nicht wenigstens auch mal kurz die Zahlen für Deutschland nennen könnnen? 😉

    Viele Grüße aus Berlin
    Dennis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.