07 Sep

ZS50: Ossian, ein altgälisches Epos wie keines davor

Wir springen ins 18. Jahrhundert und nehmen ein Epos unter die Lupe, das fast 1500 Jahre nach seiner Entstehung zum ersten Mal in die englische Sprache übersetzt wird. In Windeseile findet es Fans, von Napoleon über Jefferson bis Goethe, aber es gibt auch Stimmen, die so Einiges an dem Machwerk auszusetzen haben. Und zwar aus gutem Grund, wie sich herausstellen wird.

leclavierdeossian
“Le Clavier d’Ossian”


avatar Richard
avatar Daniel Paypal Icon

Feed Enclosure
Podcast Feed: Zeitsprung – Geschichten aus der Geschichte (mp3) MP3 Audio
Podcast Feed: Zeitsprung – Geschichten aus der Geschichte (mp4) MPEG-4 AAC Audio
Podcast Feed: Zeitsprung – Geschichten aus der Geschichte (ogg) Ogg Vorbis Audio
Podcast Feed: Zeitsprung – Geschichten aus der Geschichte (Zeitsprung No Spoilers) MP3 Audio

4 Gedanken zu „ZS50: Ossian, ein altgälisches Epos wie keines davor

  1. Hätte sich Macpherson nicht denken können, dass das auffällt? Interessant wie das Leserschaft anscheinend nichts ausmachte eine Fälschung zu lesen. Ich bilde mir ein bereits von solchen Fällen gehört zu haben, weil die Enthüllung mich nicht sonderlich überraschte. Mehrere Folgen zu dem Thema wären sich gern gesehen hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.