04 Sep

ZS206: Von Verliesen & Drachen – ein 3W6 Crossover

In dieser Folge eine Premiere: wir sprechen mit Markus Widmer und Harald Eckmüller vom 3W6 Podcast. Da es bei ihrem Podcast nebst Rollenspielen auch ums Geschichtenerzählen geht, war es nur passend, dass auch sie uns eine Geschichte aus der Geschichte mitgebracht haben.

Es ist unser erster Ausflug in der Spielgeschichte, aber einer, der es in sich hat. Es geht in dieser Geschichtes des Rollenspiels “Dungeons & Dragons” um Erfolge, Niederlagen und Intrigen. Kurz, genau die Dinge, die eine gute Geschichte aus der Geschichte braucht.

Danke an Markus und Harald, deren Podcast im Web hier zu finden ist, und ansonsten überall im gut sortierten Podcasthandel. Wer will, kann ihnen auch auf Twitter folgen oder etwas zu ihrem Patreon beisteuern.

Wer Zeitsprung auch weiterhin unterstützen möchte: Wir freuen uns, wenn ihr den Podcast bei iTunes rezensiert oder bewertet. Für alle jene, die kein iTunes verwenden, gibt’s die neue Podcastplattform Panoptikum, auch dort könnt ihr Zeitsprung empfehlen, bewerten aber auch euer ganz eigenes PodcasthörerInnenprofil erstellen.

Wir freuen uns auch immer, wenn ihr euren Freundinnen und Freunden, Kolleginnen und Kollegen oder sogar Nachbarinnen und Nachbarn von Zeitsprung erzählt!


22 Gedanken zu „ZS206: Von Verliesen & Drachen – ein 3W6 Crossover

  1. Ja, eher fad.
    Also bis zur Minute 30. Länger hab ich das nicht ausgehalten.
    Premiere: nach fast 200 Folgen, die erste, die ich nicht fertiggehört habe.

  2. Wie verblüfft ich war, dass in zwei meiner Podcast-Abos die gleiche Folge zur gleichen Zeit erschienen ist. Würde mich interessieren, wie vielen Leuten das genau so ging ;-).

    • Mir ging es genau wie Arne. Eine fantastische Überraschung und ein toller Twist! Für mein Empfinden war das eine ganz hervorragende Folge. Auch wenn man selbst diesem Hobbys nicht frönt, Pen-and-Paper-Rollenspiel ist fester Popkultur-Bestandteil, Stichwort “Stranger-Things” oder “Ready Player One”.
      Nur Mut zu solchen Themen!!

  3. Coole Folge, Danke! Link zur Folge an meine DnD/Shadowrun Gruppe ist raus.
    Und ich hab mit 3W6 einen weiteren Podcast in meinem Podcatcher…

    • Was ist denn das für ein unqualifizierter Kommentar? Einfach nur Vorwürfe? Wenn du Folge 200 gehört hättest wüsstest du, dass sie unzählige Ideen für Folgen haben.
      Deine Kritik ist: eine Große Enttäuschung.

      • Wow, zu Anfang dachte ich “oh mein Gott, das wird nichts”, aber im Endeffekt eine wirklich hervorragende Folge. D&D war nie ein Thema für mich, dennoch: euer Podcast wird immer besser! Chapeau

  4. Sehr spannend und angenehm kritisch. Ich hätte euch auch noch länger zugehört. Mein Bezug zu TSR sind vor allem die Drachenlanze-Romane, die ich alle als King/Jugendlicher verschlungen habe.
    Ich hatte ja immer ein bisschen auf eine Folge zum Kriegsspiel von Georg Leopold von Reiswitz gehofft. Das hat sich ja damit erledigt.

  5. Sehr interessante und spannende Folge. Mir war gar nicht bewusst welch großen Einfluss D&D bis heute auf analoge und digitale Spiele hat.

  6. Sehr interessante Folge. Unsere halbe Familie ist rollenspielbegeistert. Und dank eures Podcasts haben mein Mann & ich unsere Wissen (meines war eher gering) deutlich aufgefrischt. Wie immer ein Genuss. DANKE!

  7. Ich bin überrascht, wie negativ die ersten Kommentare sind. Die Folge ist definitiv eine meiner Lieblingsfolgen – bitte bringt auch in Zukunft weiter so viel Abwechslung in euren Podcast :- )

    Und noch eine inhaltliche Richtigstellung. Es wird erwähnt, dass Doom, bzw. Wolfenstein das erste Spiel aus der Egoperspektive ist, welches in einem Dungeon spielt. Das ist jedoch nicht korrekt: Diese “Innovation” hat Origin Systems im Jahr 1992 mit “Ultima Underworld: The Stygian Abyss” gebracht [1].
    Die Kollegen von 3W6 dürften die Geschichte von Ultima bestimmt spannend finden, schließlich hat Richard Gariott (Gründer von Origin) neben “Ultima I” (dem ersten großen Computer-Rollenspiel) auch “Ultima Online” erfunden, welches als erstes MMORPG nach unserem heutigen Verständnis gilt.
    Somit war die Ultima-Serie Wegbereiter für viele Genres/Konzepte, die heute als Selbstverständlichkeit gelten. Genau so, wie es bei D&D der Fall ist.

    Vielen Dank an euch vier für die tolle Folge!

    [1] https://en.wikipedia.org/wiki/Ultima_Underworld:_The_Stygian_Abyss

  8. Eine ganz hervorragende Folge. Ich fand es insbesonders gut, dass die Gäste die Geschichte und die Exkurse untereinander aufgeteilt haben. Ich bin jedenfalls entzückt!
    (Und ich bin selbst kein Rollenspieler)

  9. Tolle Folge, vielen Dank! Hat mich auf jeden Fall dazu gebracht, endlich mal ein Würfelset zu kaufen, die Regeln auszudrucken und eine Rollenspielgruppe zu gründen. 🙂

  10. Sehr interessanter Beitrag! Ich bin erst vor kurzem auf euren Podcast gestoßen und bin vollkommen begeistert! Egal zu welchem Thema, jede einzelne Folge ist spannend erzählt und gut recherchiert. Ich interessiere mich persönlich eher nicht für Spiele und kenne D&D und Magic nur vom Hõrensagen. Aber dieser Beitrag ist ein gutes Beispiel wie interessant auch Wirtschaftsgeschichte der letzten Jahrzehnte sein kann.

  11. Nachdem ich gut zwanzig Jahre keinen Würfel zum Rollenspielen mehr in der Hand hatte, war dieser Podcast wirklich spannend. Vieles davon habe ich zwar schon mal irgendwann gehört, manches hat mich wirklich verblüfft (der Youtube- Rollenspiel Kanal…) Meine Tochter und ihre Freunde spielen in ihrem Umkreis fast nur noch freies Rollenspiel übers Internet. Tolle Folge. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.