03 Apr

ZS184: Katharina Kepler – ein Hexenprozess in der Frühen Neuzeit

Wir springen in die Frühe Neuzeit und beschäftigen uns zum ersten Mal mit dem Thema Hexenverfolgung. Es geht um den Prozess gegen Katharina Kepler, die in Leonberg, im Herzogtum Württemberg wegen Hexerei angeklagt wurde. Das Besondere an dem Fall: Katharina Kepler wurde von ihrem Sohn Johannes verteidigt – einer der bekanntesten Gelehrten aus dieser Zeit. Johannes Kepler, der Astronom und Kaiserliche Hofmathematiker hat seine wissenschaftliche Karriere unterbrochen und ist für etwa ein Jahr nach Württemberg zurückgekehrt.

In der Folge schauen wir uns an, wie der Hexenprozess ablief und auf welchen rechtlichen Grundlagen das Verfahren beruhte. Und wir betten die Geschichte in einen größeren Kontext ein und sprechen darüber, was die Lebenswelt der Menschen im 17. Jahrhundert geprägt hat – wie die Kleine Eiszeit, die Gegenreformation oder der Dreißigjährige Krieg.

Wer Zeitsprung unterstützen möchte: Wir freuen uns, wenn ihr den Podcast bei iTunes rezensiert oder bewertet. Für alle jene, die kein iTunes verwenden, gibt’s die neue Podcastplattform Panoptikum, auch dort könnt ihr Zeitsprung empfehlen, bewerten aber auch euer ganz eigenes PodcasthörerInneprofil erstellen.

Wir freuen uns auch immer, wenn ihr euren Freundinnen und Freunden, Kolleginnen und Kollegen oder sogar Nachbarinnen und Nachbarn von Zeitsprung erzählt!

Related Episodes


3 Gedanken zu „ZS184: Katharina Kepler – ein Hexenprozess in der Frühen Neuzeit

  1. Ein halbes jahr verspätet, dieser Kommentar – ich höre die verpassten Folgen kreuz und quer – aber ich wollte es trotzdem noch loswerden… Herzlichen Dank für diese Folge!!! Ich bin in Eltingen geboren und in Leonberg in die Schule gegangen, und da wir ein geburtenreicher Jahrgang waren und die Schule aus allen Nähten platzte, wurde meine Klasse ausgelagert und in der alten “Lateinschule”, die ein aus einem Zimmer bestehendes altes Fachwerkhaus (heute Stadtmuseum) im Schatten der Stadtkirche ist, unterricht. “In diesem Raum wurde schon Johannes Kepler unterrichtet, das wird für euch auch reichen”, sagte damals unser Geschichtslehrer.
    Oft bin ich am Eltinger Katharina Kepler-Brunnen vorbeigelaufen… als cooler Teenager natürlich völlig ignorant und desinteressiert. Fantastisch, dass ich Jahrzehnte später dank euch diese Wissenslücke schließen konnte! Danke!

  2. Danke, das ist doch mal interessant zu hören, dass sich so ein Prozess so lange hinziehen konnte und sie zumindest um die Folter herumkam. Wie gut, dass sich ihr Sohn zu ihr bekannt hat und sie erfolgreich verteidigen konnte.
    Falls Ihr noch einen gut dokumentierten Fall findet, gern mehr Folgen zum Thema “Hexenverfolgung”, gern auch aus dem protestantiischen Raum.

  3. Hallo! Ich habe die Folge mir angehört und es war sehr spannend! Sie haben Allgemeines darüber erzählt und auch alle Details angegeben. Man konnte auch gut verstehen, danke für Eure deutliches Sprechen. Ich freue mich auf weitere interessante Folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.